Polizei Tirol - Presse

Aktuelle Presseaussendungen
21.01.2022 17:38 Uhr

Schiunfall mit Fahrerflucht im Schigebiet "Skijuwel"

Kufstein
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 21. Jänner 2022 gegen 12:20 Uhr fuhr eine 34-jährige Deutsche die blaue Piste Nr. 46 – Familienabfahrt im Schigebiet Alpbachtal am linken Pistenrand ab. Plötzlich fuhr ihr eine weibliche Schifahrerin über die Schi-Enden, wodurch die Deutsche das Gleichgewicht verlor und mit dem Kopf auf die harte Piste stürzte. Die zweitbeteiligte Wintersportlerin hielt kurz unterhalb der Unfallstelle an, setzte jedoch unmittelbar danach ohne Hilfe zu leisten und die Personalien bekannt zu geben ihre Fahrt fort. Die 34-Jährige wurde von der Pistenrettung erstversorgt und anschließend mit der Rettung in das Krankenhaus nach Kufstein verbracht. Durch den Unfall erlitt die Frau Rippenprellungen sowie eine Gehirnerschütterung. Die flüchtige Unfallbeteiligte wird wie folgt beschrieben: weiblich, 35-40 Jahre alt, sportliche Statur, schwarzer Schihelm und pink/schwarze Schijacke. Zweckdienliche Hinweise erbeten.

Bearbeitende Dienststelle: AEG BPK Kufstein
Tel.Nr.: 059133 / 7210 305
21.01.2022 14:21 Uhr

Drohung im Bereich einer Schule in Innsbruck

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am Vormittag des 21. Jänner 2022 wurde im Bereich der Schule in der Angerzellgasse in Innsbruck ein Zettel mit einer allgemeinen, gefährlichen Drohung festgestellt. Während der Unterricht in der Schule wie geplant weitergeführt wurde, sicherten Einsatzkräfte der Polizei das Schulgebäude und den unmittelbaren Nahbereich, wobei es auch zu einer Sperre der Angerzellgasse kam. Im Zuge der durchgeführten Erhebungen und Ermittlungen vor Ort konnte keine konkrete Gefährdungssituation festgestellt werden. Einsatzkräfte der Polizei befinden sich nach wie vor vor Ort. Weitere Erhebungen zum Sachverhalt sind im Gange.

Rückfragen für Presse: Polizeipressestelle
TelNr. 059133 – 70 1133
20.01.2022 21:08 Uhr

Verkehrsunfall mit Verletzung in Hopfgarten

Kitzbühel
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 20.01.2022, gegen 18:10 Uhr, kam es in 6361 Hopfgarten, im Bereich des Parkplatzes der dortigen Liftanlage zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 22-jähriger PKW-Lenker (ungar. StA) verlor aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Fahrzeug geriet über den Fahrbahnrand hinaus in das dortige Bachbett und kam dort mit massiven Beschädigungen zum Stillstand. Der Lenker und ein Mitfahrer blieben unverletzt. Die Beifahrerin (23J, ungar. StA) wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades durch die Rettung in das BKH Kufstein eingeliefert.
Bearbeitende Dienststelle: PI Hopfgarten
Tel.: 059133 / 7203
20.01.2022 21:08 Uhr

Betrügerische Abbuchung von Bankkonto

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 20.01.2022, um 15:30 Uhr, erstattete eine 31-jährige, im Bezirk Innsbruck Land lebende, italienische Staatsangehörige die Anzeige über eine betrügerische Abbuchung von ihrem Bankkonto. Sie gab an, dass am 20.01.2022, gegen 12:00 Uhr, sieben Abbuchungen von ihrem Bankkonto in der Gesamthöhe eines mittleren 4-stelligen Eurobetrages stattgefunden haben. Der Täter habe sich Zugang zum Bankkonto mittels gefälschter "Bank-SMS" verschafft.
Bearbeitende Dienststelle: PI Innsbruck-Bahnhof
Tel.: 059133 / 7585
20.01.2022 21:07 Uhr

Verkehrsunfall mit Verletzung in Tarrenz

Imst
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 20.01.2022, um 15:36 Uhr, lenkte ein 83-jähriger Österreicher seinen PKW auf der B 189 von Tarrenz in Richtung Imst. Im Fahrzeug befanden sich 3 Bekannte des Lenkers.
Unmittelbar nach dem Ortsgebiet 6464 Tarrenz, in der dortigen leichten Linkskurve, geriet er aus bisher ungeklärter Ursache über die Fahrbahnmitte und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW, der von einer 36-jährigen österreichischen Staatsangehörigen gelenkt wurde.
Der PKW des 83-Jährigen geriet nach der Kollision linksseitig über die Böschung und abseits der Straße ohne sich zu überschlagen zum Stillstand. Beim Unfall wurde die PKW-Lenkerin unbestimmten Grades verletzt. Sie wurde von der Rettung in die Medalp Klinik Imst gebracht. Das einjährige Kind der PKW-Lenkerin, das sich im Kindersitz auf der Rücksitzbank befand, blieb unverletzt. Ebenfalls unverletzt blieben der PKW-Lenker und dessen Mitfahrer. An beiden PKW entstand Totalschaden.
Auf Grund der aufwendigen Abschlepp- und Aufräumarbeiten war die B 189 ca. 1 Stunde erschwert passierbar. An der Unfallstelle war die FFW Tarrenz, Notarzt und Rettung Imst sowie 2 Polizeistreifen im Einsatz.
Bearbeitende Dienststelle: PI Imst
TelNummer: 059133-7100
20.01.2022 17:29 Uhr

Skiunfall am Stubaier Gletscher

Innsbruck Land
Presseaussendung der Polizei Tirol

Bereits am 18.01.2022 gegen 13:20 Uhr ereignete sich am Stubaier Gletscher ein Skiunfall. Ein 62-jähriger Deutscher befuhr mit seinen Skiern die blaue Piste Nr.10 als es im unteren Drittel offenbar zu einem Zusammenstoß mit einem jungen Mann kam, bei dem der Deutsche stürzte und sich verletzte. Der junge Mann, ebenfalls Skifahrer, verblieb laut Aussage des Verletzten auch noch bis zu dessen Abtransport vor Ort, jedoch seien keine Personalien bekannt. Der Deutsche konnte auf Grund seiner Verletzungen erst heute befragt werden. Es ergeht der Aufruf an den beim Zusammenstoß beteiligten jungen Mann sowie an unmittelbare Zeugen des Unfalles, sich bei der Polizei Neustift zu melden. Tel: 059133-7119.
20.01.2022 15:05 Uhr

Unfall mit Personsverletzung in Innsbruck- Zeugenaufruf

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 64-jähriger Österreicher stand am 19.1.2021 gegen 22:30 Uhr mit seinem Fahrrad in Innsbruck an der roten Ampel an der Kreuzung Pembauerstraße- Reichenauerstraße. Als die Ampelanlage auf Grün schaltete, fuhr der Radfahrer los und wollte geradeaus weiter die Pembauerstraße entlang fahren. Zur selben Zeit fuhr links neben dem Radfahrer ein Pkw vorbei und bog nach rechts in die Reichenauerstraße ab. Dabei streifte er den 64-Jährigen der dadurch zu Sturz kam und Verletzungen unbestimmten Grades erlitt. Er musste in die Klinik Innsbruck gebracht werden. Der Fahrzeuglenker fuhr ohne stehen zu bleiben weiter. Zeugen werden ersucht sich bei der VI Innsbruck – Wilten zu melden.
20.01.2022 15:04 Uhr

Betrug via Messengerdienst

Kitzbühel
Presseaussendung der Polizei Tirol

Ein 72-jähriger Tiroler wurde vergangene Woche Opfer eines Betruges. Der Mann erhielt über einen Messengerdienst eine Nachricht, als Absender schien der minimal abgeänderte Name seiner Tochter auf. Damit erweckten die unbekannten Täter beim Opfer den Anschein, als stecke seine Tochter in Schwierigkeiten und müsse sich Geld leihen. Schlussendlich überwies der Mann einen mittleren vierstelligen Eurobetrag auf ein deutsches Konto. Die Überweisung konnte über die Bank rückgängig gemacht werden, weshalb kein Schaden entstand.
20.01.2022 10:53 Uhr

Skidoo-Unfall in Kirchberg

Kitzbühel
Presseaussendung der Polizei Tirol

Zwei befreundete deutsche Urlaubsfamilien, insgesamt acht Personen, fuhren am 19.01.2022 gegen 09.00 Uhr mit einem Skidoo samt Anhänger am schneebedeckten Forstweg von der Rettensteinhüte in Richtung Aschau-Kirchberg. Der Lenker, ein 41-jähriger Deutscher, wollte auf halber Strecke einen Weiderost umfahren, verlor dabei jedoch die Kontrolle. Der Motorschlitten stürzte ins angrenzende Bachbett und der Lenker prallte nach dem Sturz vom Skidoo mit dem Kopf gegen einen Stein. Er verletzte sich dabei unbestimmten Grades, musste von der Bergrettung Kirchberg geborgen und anschließend mit dem Hubschrauber ins BKH St. Johann geflogen werden. Die weiteren sieben Mitfahrer, teils am Fahrzeug teils am Anhänger, blieben unverletzt erlitten jedoch einen Schock und wurden zur Kontrolle ebenfalls ins BKH St. Johann gebracht.
20.01.2022 10:53 Uhr

Nachtrag zum tödlichen Skiunfall in Hochfügen am 18.1.2022

Schwaz
Presseaussendung der Polizei Tirol

Zum u.a. Skiunfall vom 18.1.2022 steht nach der Obduktion fest, dass es keinen Hinweis auf Fremdverschulden gibt. Bei der Todesursache handelt es sich um eine medizinisches Ursache.

Tödlicher Schiunfall in Hochfügen - Zeugenaufruf
Am 18.01.2022, um 15:22 Uhr, kam es im Schigebiet Hochfügen auf der schwarzen Piste Nr. 7, zu einem schweren Schiunfall. Eine 51-jährige Polin wurde durch die Pistenrettung am linken Pistenrand liegend bewusstlos vorgefunden. Zeugen zum Unfallhergang konnten noch nicht ausgeforscht werden. Aufgrund der schweren Verletzungen wurde die Polin mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen, wo sie in den Abendstunden verstorben ist. Der genaue Unfallhergang ist derzeit Gegenstand weiterer Ermittlungen. Etwaige Zeugen zum Unfall mögen sich bei der Polizeiinspektion Ried i. Zillertal – Tel.Nr.: 059133 / 7253 - melden.
20.01.2022 10:52 Uhr

Klärung mehrfacher Ladendiebstähle in Innsbruck und Rum

Innsbruck Stadt
Presseaussendung der Polizei Tirol

Bereits im Dezember 2021 kam es im Stadtgebiet von Innsbruck und in Rum zu mehrfachen Diebstählen von Parfums in Drogeriemärkten. Im Zuge von umfangreichen Erhebungen konnte ein "Täterpaar", ein 36-jähriger Russe sowie eine 32-jährige deutsche Staatsbürgerin, als Tatverdächtige identifiziert werden. Aufgrund der Ermittlungen werden die Personen beschuldigt und sind teils geständig, durch die Diebstähle einen Gesamtschaden in der Höhe eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages verursacht zu haben. Der Russe wird zudem beschuldigt mehrfach Bekleidungsdiebstähle im Raum Innsbruck begangen zu haben. Die 32-Jährige gestand im Zuge der Vernehmungen zusätzlich den Erwerb und gemeinschaftlichen Konsum von Kokain mit dem 36-Jährigen. Der Wert des konsumierten Suchtgifts bewegt sich in der Höhe eines niedrigen fünfstelligen Eurobetrages. Die 32-jährige Deutsche wird auf freiem Fuß angezeigt, der Russe bleibt nach erfolgter Festnahme am 31.12.2021 in U-Haft in der Justizanstalt Innsbruck.
20.01.2022 10:52 Uhr

Raufhandel in einem Lokal in Ellmau

Kufstein
Presseaussendung der Polizei Tirol

Am 19.01.2022, um 21:25 Uhr kam es in einem Lokal in Ellmau zu einer Rauferei zwischen mehreren Beteiligten. Ersten Erhebungen zufolge betraten mehrere aus Deutschland stammende Skifahrer das Lokal. Als einem dieser Skifahrergruppe, einem 25-jährigen Deutschen, aufgrund seiner offensichtlich starken Alkoholisierung der Ausschank weiterer alkoholischer Getränke durch einen Angestellten verweigert wurde, kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung, wobei sich der 25-jährige im Lokal verbotenerweise eine Zigarette anzündete. Er wurde vom Lokalinhaber daraufhin aus dem Lokal verwiesen, woraufhin er eine 29-jährige österreichische Mitarbeiterin attackierte. Im Bereich des Einganges kam es schließlich zu einer Rauferei zwischen mehreren beteiligten Personen, wobei drei Personen leichten Grades verletzt wurden. Weitere Erhebungen und Einvernahmen dazu folgen.
Zitat des Tages
"Die schönste Harmonie entsteht durch Zusammenbringen der Gegensätze."
Heraklit (~ 520 v. Ch-~ 460 v. Ch), griechischer Philosoph